LESS BUT BETTER – Mehr Produktivität durch gezielten Einsatz

Bei Produktivität geht es darum, mit dem kleinstmöglichen Einsatz (Input) das größtmögliche Ergebnis (Output) zu erzielen. Dies lässt sich auf verschiedene Bereiche Deines Lebens übertragen. Am Ende des Prozesses steht immer der Output oder das Ziel. Dies kann sowohl ein privates Ziel, wie die Abnahme von Körpergewicht, sein. Es kann aber auch ein professionelles Ziel sein. Zum Beispiel das Erreichen eines klar definierten Umsatz- oder Profitziels.

less-but-better-mehr-produktivitat-durch-den-richtigen-fokus
Less but better – Mehr Produktivität durch gezielten Einsatz

Generell geht es bei Produktivität nicht darum, möglichst viele Dinge gleichzeitig zu erledigen. Du solltest die Punkte auf Deiner „To Do“-Liste lieber qualitativ bewerten und den richtigen Fokus bei der Abarbeitung setzen. Mache Dir klar, was auf Deiner Liste wirklich der Zielerreichung dient. Um Deine Produktivität zu steigern ist es also wichtig, Dein tägliches Handeln mit Deinem Ziel zu verknüpfen. In drei einfachen Schritten gelingt Dir das:

  1. Ziel definieren

Um ein gewünschtes Ergebnis zu erreichen, ist es zunächst wichtig Dein Ziel zu kennen und es so konkret wie möglich zu definieren. Dabei hilft Dir das sogenannte SMART-Modell. Das Ziel sollte spezifisch (S), messbar (M), aktionsorientiert (A), realistisch (R) und terminiert (T) sein. Ein Beispiel für mein persönliches Ziel der finanziellen Freiheit könnte wie folgt lauten: Ende Q4 (T) werde ich mein Einkommen pro Monat (M) durch eine Nebentätigkeit im Online-Bereich (S) um 10% steigern (R) und das Geld in ETFs reinvestieren (A).

  1. Roadmap aufstellen

In welchen Zeitrahmen möchtest Du das Ziel erreichen? Erstelle eine kleine „Roadmap“ mit dem genauen Weg bis zu dem Datum der Zielerreichung. Wöchentliche Meilensteine oder Zwischenziele helfen Dir dabei auch während des Prozesses Erfolge zu erzielen. Sie motivieren Dich während des gesamten Prozesses.

  1. Fokuszeit blocken

Im dritten Schritt solltest Du aktiv Fokuszeit blocken. Je schneller Du das Ziel erreichen möchtest, umso mehr Zeit solltest Du täglich allokieren. Nutze dabei die Macht der Gewohnheit und leiste täglich einen Beitrag zur Zielerreichung.

Viele Menschen neigen dazu, Produktivität mit permanenter Beschäftigung zu verwechseln. Mache lieber weniger, aber dafür gezielt und besser. Lebe ganz nach dem Motto „Less but better“. Denn wie wir alle wissen, werden nach dem Paretoprinzip 80% der Ergebnisse mit 20% des Gesamtaufwandes erzielt.

Wie lauten Deine Ziele für dieses Jahr. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s